GermanDE-CH-ATEnglish (UK)

PRGF (Plasma rich growth factor)

Die Anwendung des PRGF-Verfahrens führt zu einer Beschleunigung des Heilungsprozesses und zur Förderung des Knochenwachstums bei operativ invasiven Maßnahmen im Bereich der Mundhöhle. Dabei werden körpereigene Faktoren genutzt, welche bei der normalen Wundheilung im Körper freigesetzt werden. Diese Faktoren werden aus eigenem Blut gewonnen, das in der Praxis entnommen und entsprechend aufbereitet wird. Die so gewonnenen Faktoren werden da eingebracht, wo es für die Wundheilung und Regeneration erforderlich ist. Besonders vorteilhaft ist diese Methode für Patienten mit einer verzögerten Wundheilung wie Diabetiker, Raucher oder Patienten nach Strahlentherapie. Das Verfahren ist absolut frei von Risiken und Nebenwirkungen und sorgt für einen schnelleren Heilungsprozess und eine deutliche Schmerzlinderung.

 

>> zurück zum Behandlungsspektrum Leistungsangebot